Sinsheim (SID) - Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim will auch bei einer geglückten Qualifikation für die Champions League keine teuren Starspieler verpflichten. "Wir werden keine Superstars mit Supergehältern kaufen. Das Gefüge muss passen", sagte Trainer Julian Nagelsmann der Bild-Zeitung.

Die Hoffenheimer liegen nach dem 29. Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz - einen Punkt vor Vizemeister Borussia Dortmund. Beide Mannschaften treffen am 32. Spieltag in Dortmund aufeinander. Sollte die TSG noch auf den vierten Rang abrutschen, müssen die Kraichgauer in die Play-offs zur Königsklasse. 

Während der BVB dafür gesetzt wäre, müssten die ungesetzten Hoffenheimer bei ihrer ersten Europacup-Teilnahme mit einem "dicken Brocken" rechnen. Angesichts der Abgänge der beiden besten TSG-Profis Sebastian Rudy und Niklas Süle zu Rekordmeister Bayern München würde den Hoffenheimern das frühe Aus drohen. Bisher sind 4 von 22 deutschen Mannschaft in den Play-offs gescheitert. Im Falle eines Scheitern in den Play-offs zur Champions League würden die Kraichgauer in der Europa League an den Start gehen.