London (dpa) - Das britische Parlament wird heute über eine vorgezogene Neuwahl abstimmen. Die Abgeordneten sollen am Nachmittag ihre Stimme abgeben. Premierministerin Theresa May will sich mit der Neuwahl Rückhalt für die Brexit-Verhandlungen sichern. Das Parlament sei uneins über den geplanten EU-Austritt ihres Landes, begründete May ihren Schritt. Die Neuwahl soll am 8. Juni stattfinden. Dafür benötigt May eine Zweidrittelmehrheit im Unterhaus. Ihr Vorhaben hatte May gestern bekanntgegeben. Danach telefonierte sie auch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump.