Moskau (AFP) Russische Geheimdienstmitarbeiter haben zwei Männer getötet, die Anschläge in Russland geplant haben sollen. Die beiden Verdächtigen aus Zentralasien seien in der etwa 200 Kilometer von Moskau entfernten Stadt Wladimir beim Versuch ihrer Festnahme erschossen worden, teilte der Inlandsgeheimdienst FSB am Mittwoch mit.