Cluj-Napoca (SID) - Nahezu im Gleichschritt haben sich Ex-Europameister Marcel Nguyen und sein Unterhachinger Klubkollege Lukas Dauser bei den Kunstturn-Europameisterschaften im rumänischen Cluj-Napoca für die Medaillenentscheidung am Sonntag qualifiziert. Nach zwei von drei Vorrunden übernahm Routinier Nguyen mit 15,166 Punkten die Führung im Zwischenklassement, Dauser sammelte 15,100 Zähler.

Wie der deutsche Barren-Meister Dauser hatte bereits am Mittag Philipp Herder den Grundstein für einen Platz im Mehrkampf-Finale am Freitag (12.00 Uhr/MESZ) gelegt. Der Berliner kam nach sechs Geräten auf 81,699 Punkte.

"Ich wäre brutal überrascht, wenn es für Philipp nicht reichen würde", sagte Bundestrainer Andreas Hirsch nach dem Auftritt des 24-Jährigen. EM-Neuling Nils Dunkel aus Erfurt erreichte 78,474 Zählern, zu wenig, um die Medaillenentscheidung im Mehrkampf zu erreichen.

Logistisch hatten die europäischen Titelkämpfe mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Langwierige Abläufe und unklare Bewertungen sorgten für Verdruss unter den Athleten. Chefcoach Hirsch zeigte dafür Verständnis: "Wenn man weiß, welchen Aufwand diese Sportler treiben, entwickelt sich der Wettkampf bisher unstimmig."