Brüssel (AFP) Die Austrittsverhandlungen zwischen Großbritannien und der EU sollen nach Angaben von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach der vorgezogenen Parlamentswahl in Großbritannien beginnen. Nach einem Telefonat mit Premierministerin Theresa May gehe Juncker davon aus, "dass die wirklichen politischen Verhandlungen zu Artikel 50 mit dem Vereinigten Königreich nach den für den 8. Juni vorgesehenen Wahlen beginnen werden", sagte ein Sprecher der EU-Behörde am Mittwoch in Brüssel.