Paris (AFP) Die Tierschutzorganisation Peta sorgt sich um ein Küken, das der französische Künstler Abraham Poincheval im Rahmen einer Performance in einem Pariser Museum ausgebrütet hat. "Man kann sich nicht über die Geburt eines Kükens freuen, das allein in einem Museum aus dem Ei schlüpfte und als Teil einer 'künstlerischen' Performance betrachtet wird", kritisierte Peta. Das Küken werde "niemals seine Mutter kennenlernen".