Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat dem Iran vorgeworfen, nicht genug für die Umsetzung des Atomabkommens zu tun. Der Iran werde dem "Geist des Abkommens" nicht gerecht, sagte Trump in Washington. Das müsste das Land aber tun. Trump ordnete eine Prüfung des Abkommens durch mehrere Behörden unter Führung des Nationalen Sicherheitsrats an. Außenminister Rex Tillerson hatte dem Iran in dieser Woche bescheinigt, sich bislang an das Atomabkommen zu halten. Aber auch Tillerson kritisierte Teheran scharf.