Jena (SID) - Aufsteiger Science City Jena hat seine Negativserie in der Basketball-Bundesliga mit viel Mühe beendet. Gegen Absteiger Rasta Vechta setzten sich die Thüringer in einem Krimi mit 91:90 (40:40) durch und verbuchten nach zuletzt sechs Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis.

Jena (22:36 Punkte) kann als Zwölfter die Saison in der Bundesliga unbesorgt ausklingen lassen. Die Rückkehr von Mitaufsteiger Vechta (4:56) in Liga zwei war bereits am vergangenen Wochenende besiegelt worden. Als bester Scorer der Jenaer kam Julius Jenkins auf 20 Punkte, Rashaun Broadus war mit 18 Zählern erfolgreichster Werfer der Niedersachsen.