Indianapolis (SID) - Titelverteidiger Cleveland Cavaliers steht nach dem größten Play-off-Comeback der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA vor dem Einzug in die Conference-Halbfinals. Die Mannschaft um Superstar LeBron James lag im dritten Erstrundenspiel bei den Indiana Pacers zur Halbzeit mit 25 Punkten zurück, gewann aber noch 119:114 und führt in der best-of-seven-Serie 3:0. Im vierten Spiel am Sonntag kann Cleveland den Zweitrundeneinzug bereits perfekt machen.

Es war der größte Rückstand nach zwei Vierteln, den eine Mannschaft in 70 Jahren NBA noch gedreht hat. Das bis dato größte Comeback der Play-offs war den Baltimore Bullets nach 21-Punkte-Halbzeitrückstand gegen die Philadelphia Warriors 1948 gelungen.

Bester Spieler war einmal mehr James, der neben 41 Punkten auch 13 Rebounds und zwölf Assists sammelte und damit zum 17. Mal in den Play-offs ein Triple-Double erzielte. Mit nun 5669 Punkten in der Meisterrunde kletterte James auf Platz drei der ewigen Play-off-Punkteliste. Bei den Pacers, die zur Pause 74:49 geführt hatten, ragte Paul George mit 36 Punkten und 15 Rebounds heraus.

Der fünfmalige Champion San Antonio Spurs unterlag den Memphis Grizzlies 94:105, führt in der Serie aber noch mit 2:1. Ebenfalls 2:1 liegen die Milwaukee Bucks vorne, die die Toronto Raptors klar mit 104:77 besiegten.