Karlsruhe (AFP) Nach der Festnahme eines Verdächtigen wegen des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann allein handelte. "Nach unseren bisherigen Erkenntnissen haben wir keine Anhaltspunkte für mögliche Gehilfen oder Mittäter", sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, am Freitag in Karlsruhe. Diese Frage werde aber dennoch bei den weiteren Ermittlungen im Blick behalten.