München (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat einen Medienbericht über eine vorzeitige Ankündigung seiner erneuten Spitzenkandidatur zurückgewiesen. Die "Passauer Neue Presse" hatte berichtet, Seehofer habe in einer vertraulichen Runde mit ehemaligen CSU-Parteichefs und -Ministerpräsidenten zugesichert, noch einmal anzutreten, sollten die Ärzte grünes Licht geben. Das wies Seehofer auf dpa-Nachfrage als unzutreffend zurück. Tatsächlich hatte Seehofer zuletzt erklärt, er werde seine Entscheidung, ob er über 2018 hinaus Parteichef und Ministerpräsident bleiben will, Montag bekanntgeben.