Straßburg (AFP) Drei unabhängige Experten sollen den Vorwürfen über einen mutmaßlichen Bestechungsskandal in der Parlamentarier-Versammlung des Europarats nachgehen. Dies beschloss am Montag das Präsidium der Versammlung mit 17 gegen sieben Stimmen, wie der SPD-Abgeordnete Frank Schwabe mitteilte. Das Gremium beugte sich damit dem Druck zahlreicher Abgeordneter. Diese hatten in einer Petition eine interne Untersuchung als unzureichend abgelehnt.