Kiel (SID) - Die Special Olympics, die Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, finden 2018 vom 14. bis 18. Mai in Kiel statt. Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland (SOD), unterzeichneten am Dienstag im Kieler Rathaus den Ausrichtervertrag.

Die Spiele stehen unter dem Motto "Gemeinsam stark". Erwartet werden mehr als 4000 Athletinnen und Athleten, die in 18 überwiegend olympischen Disziplinen und dem wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen. Der Gesamtetat der Special Olympics beläuft sich auf 1,8 Millionen Euro, der sich im Wesentlichen aus Fördermitteln, Sponsoren- und Spendengeldern zusammensetzt.