München (AFP) Das Oberlandesgericht München hat ein Mitglied der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) unter anderem wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu drei Jahren Haft verurteilt. Zugunsten des Verurteilten Ali R. wertete das Gericht dabei am Donnerstag, dass dieser nur nach Syrien gereist war, um seine drei Kinder nach Deutschland zurückzuholen. Seine Frau war ohne sein Wissen mit den Kindern in die IS-Hochburg Raka ausgereist.