Brüssel (AFP) Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem hat sich für die Schaffung eines Europäischen Währungsfonds stark gemacht. "Wir können die Währungsunion nur dann erfolgreich stärken, wenn Verantwortung und Solidarität eng miteinander verbunden sind", sagte der niederländische Finanzminister am Donnerstag vor dem Europäischen Parlament in Brüssel. Dies könne erreicht werden, in dem der bereits bestehende Euro-Rettungsfonds (ESM) in einen Währungsfonds umgewandelt werde. Bislang hatte Dijsselbloem solche Pläne eher als Langzeitprojekt betrachtet.