Brüssel (AFP) Im Fall einer Gaskrise müssen die EU-Mitgliedstaaten ihren Nachbarländern erstmals verpflichtend aushelfen. Darauf einigten sich die EU-Kommission, die 28 Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament bei Verhandlungen in der Nacht zum Donnerstag. Damit will sich die Gemeinschaft künftig besser gegen Versorgungsengpässe wappnen; der Solidaritätsmechanismus war in den bisherigen EU-Gesetzen nicht enthalten.