Berlin (dpa) - An einem Krankenhaus in Berlin ist ein Mann von der Polizei angeschossen und am Bein verletzt worden. Er soll Polizisten auf dem Parkplatz des Kreuzberger Urban-Klinikums mit einer Waffe bedroht haben, wie die Behörde über Twitter mitteilte. Der Mann soll seinen Angriff trotz mehrfacher Aufforderung nicht abgebrochen haben, so dass ein Beamter geschossen und ihn am Oberschenkel verletzt habe, hieß es weiter. Um die Klinik herum gab es nach dem Vorfall noch weiträumige Absperrungen mit rot-weißem Flatterband. Mehrere Polizisten sicherten die Zugänge.