Stockholm (AFP) Nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm, der von einem Usbeken ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung verübt wurde, wollen die schwedischen Behörden entschiedener gegen Schwarzarbeiter ohne Papiere vorgehen. Geplant seien unangekündigte Polizeikontrollen und eine Verdopplung der Strafen für Arbeitgeber, die Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung beschäftigen, sagte der schwedische Justizminister Morgan Johansson am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Stockholm.