Washington (AFP) Die beiden US-Fahrdienste Gett und Juno haben sich zusammengeschlossen, um der großen Konkurrenz unter anderem durch Uber etwas entgegenzusetzen. Das in New York ansässige Start-up Gett erklärte am Mittwoch über den Internetdienst Twitter, es freue sich, eine Fusion mit Juno in den USA verkünden zu können. Die Übernahme bringe "zwei Unternehmen zusammen, die ihre Fahrer besser behandeln" als andere Anbieter.