Schwerin (AFP) Die Bauern im Westen Mecklenburg-Vorpommerns dürfen in diesem Frühjahr die Eier freilebender Nandus zerstören. So sollten von den Nandus verursachte Ernteausfälle an Raps-, Rüben- und Weizenfeldern eingedämmt werden, teilte das Schweriner Landwirtschaftsministerium am Freitag mit. Im Biosphärenreservat am Schalsee leben etwa 220 Exemplare der flugunfähigen Laufvögel, deren Art in Südamerika beheimatet ist.