Berlin (AFP) Nach der Festnahme eines Bundeswehrsoldaten, der einen Anschlag geplant und sich monatelang als syrischer Flüchtling ausgegeben haben soll, hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) eine Überprüfung von Asylbescheiden gefordert. Der Fall sei "ein makaberer Beleg" dafür, dass zeitweise Asylbewerber "ohne ernsthafte Prüfung ihrer Identität anerkannt wurden", sagte Herrmann der Tageszeitung "Die Welt" vom Freitag. Solche Fälle müssten noch einmal überprüft werden.