Potsdam (dpa) - Beim Fußball-Regionalligaspiel des SV Babelsberg gegen Energie Cottbus ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Partie stand laut einem Bericht der "Lausitzer Rundschau" kurz vor dem Abbruch. Das Spiel wurde zweimal unterbrochen, weil Pyrotechnik auf dem Rasen gelandet war. Vermummte Randalierer aus dem Cottbuser Block waren auf den Platz vorgedrungen und hatten Raketen sowie Kanonenschläge gezündet. Auch im Babelsberger Block wurde Pyrotechnik gezündet. Die Polizei verhinderte einen Sturm des Platzes und setzte auch Pfefferspray gegen die Randalierer ein.