Manila (dpa) - Die Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten hat Nordkorea zur Einhaltung von Völkerrecht und UN-Resolutionen ermahnt. Bei einem Treffen in der philippinischen Hauptstadt Manila äußerten die Außenminister der zehn Mitgliedsstaaten "große Sorge" über die jüngsten Entwicklungen. Auf der koreanischen Halbinsel gebe es eine "Instabilität", die negative Auswirkungen auf die gesamte Region habe. Nordkorea hat seit vergangenem Jahr zwei Atomversuche und zahlreiche Raketentests unternommen.