München (dpa) - Mitten im Feierabendverkehr hat ein Kurzschluss am Münchner Hauptbahnhof den S-Bahn-Verkehr in der Stadt lahmgelegt. Zehntausende Pendler waren betroffen. Aus drei im Tunnel stehengebliebenen Zügen mussten rund 3000 Fahrgäste zum nächstgelegenen Bahnsteig geleitet werden. Erst nach circa vier Stunden konnte der S-Bahn-Betrieb wieder aufgenommen werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.