Las Palmas (SID) - Siebeneinhalb Monate nach seiner schweren Knie-Verletzung macht Windsurf-Star Philip Köster weiter große Fortschritte. "Die Reha-Maßnahmen haben toll angeschlagen, und mittlerweile trainiere ich täglich wieder mit voller Kraft für mein Comeback", sagte der 22-Jährige: "Ich habe endlich wieder Spaß auf dem Wasser."

Köster plant seine Rückkehr in den PWA-Weltcup beim Saisonauftakt am 9. Juli vor seiner Wahlheimat Gran Canaria. Doch während es körperlich beim dreimaligen Weltmeister bergauf geht, macht ihm derzeit in der Vorbereitung das Wetter zu schaffen. Die derzeitige Flaute sei "kontraproduktiv", sagte Köster: "Sollte sich das Wetter nicht bald ändern, muss ich mich nach einer Alternative umschauen."

Im September 2016 hatte er bei einer Landung nach einem rund sechs Meter hohen Sprung einen Kreuz- und Innenbandriss sowie einen Meniskusschaden im rechten Knie erlitten und musste operiert werden.