Berlin (dpa) - Neuwagenkäufern droht bald eine höhere Kfz-Steuer. Der Bundestag beschloss, dass die Abgase von neu zugelassenen Pkw ab September 2018 nach einem neuen, weltweit abgestimmten Verfahren ermittelt werden. Die neue Testprozedur ist eine Reaktion auf die jüngsten Abgasskandale und soll realistischere Werte bei den Kohlendioxid-Emissionen ergeben. Da sich die Höhe der Kfz-Steuer unter anderem nach dem CO2-Ausstoß richtet, müssen viele Autofahrer mit einer stärkeren Belastung rechnen. Offiziell ist keine Rede von einer Steuererhöhung.