Leipzig (dpa) - In der Region Leipzig/Halle hat die Erde leicht gebebt. Wie das Geoforschungszentrum in Potsdam mitteilte, kam es nachts kurz vor 3.00 Uhr zu dem Beben der Stärke 3. Es ereignete sich in Schkeuditz zwischen Leipzig und Halle. Das Epizentrum habe nur wenige Meter von der Grenze zu Sachsen-Anhalt entfernt gelegen. "Das war ein leichtes Beben", sagte Torsten Dahm vom Geoforschungszentrum. Der Polizei in Halle und Leipzig waren am Vormittag keine Schäden oder Unfälle bekannt, die mit dem Naturereignis zusammenhängen.