Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der 27 bleibenden EU-Länder haben einstimmig die Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen gebilligt. Das teilte EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mit. Der Beschluss sei in Rekordzeit von weniger als 15 Minuten beim Sondergipfel in Brüssel getroffen worden, ergänzte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Zentraler Punkt ist die Forderung, in zwei Phasen zu verhandeln. Erst müssten Fragen des Austritts geklärt sein, bevor es um die künftige Zusammenarbeit gehe.