Brüssel (AFP) Im Streit um das umstrittene ungarische Hochschulgesetz und eine EU-kritische Bürgerbefragung hat die Europäische Volkspartei (EVP) Ungarns Regierungschef Viktor Orban zur Einhaltung des europäischen Rechts aufgefordert. "Wir werden es nicht akzeptieren, dass Grundrechte eingeschränkt oder geltendes Recht missachtet werden", erklärte der EVP-Chef, der Franzose Joseph Daul, am Samstag nach einem Treffen der Parteispitze mit Orban in Brüssel.