Karlsruhe (SID) - Beim "Hochrisikospiel" zwischen den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC und 1. FC Kaiserslautern (1:3) sind die befürchteten Ausschreitungen ausgeblieben. Laut eines Polizeisprechers war es rund um das brisante Südwest-Derby, bei dem der KSC-Abstieg besiegelt wurde, "absolut friedlich". Der Sprecher berichte dem SID von einem "ruhigen" Verlauf: "Unsere Bilanz ist absolut positiv. Wir sind sehr zufrieden."