Sotschi (dpa) - Sebastian Vettel hat auch im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Formel-1-Rennen in der ehemaligen Olympia-Stadt Sotschi die schnellste Runde gedreht. Der viermalige Weltmeister verwies seinen finnischen Ferrari-Kollegen Kimi Räikkönen auf den zweiten Platz. Dritter wurde dessen Landsmann Valtteri Bottas im Mercedes. Vettels schärfster WM-Widersacher Lewis Hamilton kam im zweiten Silberpfeil auf den vierten Rang. Der dreimalige Weltmeister war 0,541 Sekunden langsamer als Vettel.