Sotschi (SID) - Mit einem Traumstart hat Mercedes-Pilot Valtteri Bottas die erste Ferrari-Reihe mit Pole-Mann Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen überrumpelt und beim Großen Preis von Russland in Sotschi die Führung übernommen. Auch Lewis Hamilton im zweiten Mercedes erwischte einen besseren Start als die beiden Ferrari, blieb aber dennoch auf Platz vier.

Nach einem frühen Unfall von Romain Grosjean (Haas) und Jolyon Palmer (Renault) kam bereits in der ersten Runde das Safety Car auf die Strecke. Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso hatte es gar nicht erst in die Startaufstellung geschafft, sondern ließ seinen McLaren in der Einfahrt zur Boxengasse ausrollen. Es ist das erste Mal seit Indianapolis 2005, dass der Spanier trotz Qualifikation das Rennen verpasst.