Apolda (dpa) - Bei einer spontanen Demonstration ist es im thüringischen Apolda zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Die Polizisten gehen davon aus, dass es sich bei den Demonstranten um Anhänger der rechten Szene handelte. Etwa 100 Menschen seien vorläufig festgenommen worden. Es werde wegen Landfriedensbruch ermittelt. Polizisten sollen mit Steinen und bengalischem Feuerwerk angegriffen worden seien. Laut Polizei waren die Beteiligten in einer Gruppe von 150 Menschen auf dem Rückweg von Demonstrationen in Halle in Sachsen-Anhalt in Apolda aus dem Zug ausgestiegen.