Berlin (dpa) - Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat sich trotz einiger Rangelein bei der "Revolutionären 1. Mai Demonstration" im Stadtteil Kreuzberg zufrieden gezeigt. Das Konzept sei voll aufgegangen, sagte er gut zwei Stunden vor Mitternacht im RBB-Fernsehen. Bislang habe es etwa 40 Festnahmen gegeben. Der Einsatz sei aber noch nicht zu Ende. Er sei zuversichtlich, dass die Polizei auch in der Nacht die Dinge voll im Griff haben werde.