Köln (SID) - Die Pressestimmen zum Großen Preis von Russland, zusammengestellt vom SID. 

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Vettel hat in Sotschi zwar sein Bestes versucht, muss jedoch vor Bottas kapitulieren, der mit Recht der Mann des Tages ist. Ferraris Enttäuschung ist groß und drückt sich in den Worten von Teamchef Maurizio Arrivabene aus: Ferrari muss weiter seine Hausaufgaben machen und sich verbessern."

Corriere dello Sport: "Die Niederlage schmerzt, doch die Qualität von Vettels Auto ist unbestreitbar. Das Niveau von Ferrari unterstreicht die außerordentliche Leistung von Bottas. Der Finne, der skeptisch von Mercedes aufgenommen worden war, glänzt. Mercedes scheint das einzige Team mit klaren Ideen zu sein."

Tuttosport: "Bottas erweist sich als gefährlicher Rivale Vettels, doch ob er wirklich mit der Qualität der Ferrari mithalten kann, werden die nächsten Wochen zeigen. Lewis Hamilton hat eine rabenschwarze Nacht erlebt. Wie es mit ihm weitergehen soll, ist durchaus noch unklar."

Repubblica: "Es wird noch eine Zeit dauern, um die Enttäuschung zu verarbeiten. Doch Ferrari wird bald einsehen, dass der verlorene GP in Sotschi eigentlich ein Triumph für Maranello ist. Nachdem Ferrari die Qualifikation beherrscht hat, hat Vettel nur um Haaresbreite verloren. Dabei hat Sebastian das ganze Rennen lang ein höllisches Tempo gezeigt."

La Stampa: "Bottas spielt Ferrari einen bösen Streich. Er friert den Enthusiamus der Ferrari-Fans ein, die begreifen, dass der Weg zum WM-Titel noch weit ist. Vettels Auto ist zwar auf Topniveau, doch die Konkurrenz von Mercedes darf nicht unterschätzt werden."

ENGLAND

The Guardian: "Valtteri Bottas düpiert Vettel und Hamilton und gewinnt Russland-GP. Ohne Nerven beweist Bottas beim Großen Preis von Russland, dass die Formel 1 einen neuen "Iceman" hat. Keke Rosberg, Mika Häkkinen und Kimi Räikkönen haben einen Nachfolger. Der Finne beweist, dass sein Heimatland deutlich mehr Durchschlagskraft in der Formel 1 hat als seine Größe vermuten lässt."

The Sun: "Der fliegende Finne. Valtteri Bottas gewinnt seinen allerersten Grand Prix. Er stürmt zum Sieg in Russland vor Sebastian Vettel, während Lewis Hamilton einen Schock verkraften muss. Der Brite beendet das Rennen als Vierter und komplettiert damit ein miserables Wochenende, an dem er mit dem Mercedes-Motor kämpft."

The Telegraph: "Valtteri Bottas ist nicht Hamiltons Lehrling. Dank eines Lehrstücks an Verwegenheit holt sich Bottas endlich seinen ersten Sieg. Bottas lässt die Ferrari in der ersten Kurve links liegen und rast dann mit einer Geschwindigkeit zum Sieg, der selbst Sebastian Vettel nichts entgegensetzen kann."

Daily Mail: "Valtteri Bottas gewinnt den Großen Preis von Russland wie eine Rakete am Start und wie eine Klette am Schluss. Damit beschert er Hamilton einen ganzen Haufen Probleme. Es war ein Glanzstück des 27-Jährigen aus Nastola."

SPANIEN

Marca: "Bottas verdient sich den ersten Platz, und Vettel baut seine Führung aus. Das verrückte Tempo von Bottas in den ersten 25 Runden dient ihm als Polster, um die Führung sicher nach Hause zu fahren. Bottas legt den perfekten Start hin, zieht dabei an Räikkönen und Vettel vorbei. Tausend Pannen, null Punkte und wenig Verbesserungen: Alonso hat zum Weitermachen keine Argumente mehr."

As: "Bottas gewinnt in Russland, Vettel vergrößert seinen Vorsprung - und Alonso startet nicht mal. Mercedes kehrt mit einem unerwarteten Hauptdarsteller zum Erfolg zurück. Hamilton faulenzt im Niemandsland herum. Bottas muss jetzt beweisen, dass dieser Sieg keine Eintagsfliege ist."

Sport: "Bottas erwirbt seinen akademischen Grad mit einem Sieg in Russland. Die Situation von Alonso ist am Limit. Vettel gibt nie auf und behauptet so die WM-Führung. Wahnsinnstempo von Bottas von Beginn an, Lewis Hamilton ist diesmal nur Mitläufer. Alonsos Lage ist dramatisch, bereits zum vierten Mal in dieser Rennsaison muss er vorzeitig aufgeben, diesmal sogar, bevor es überhaupt losgeht."

El Mundo Deportivo: "Bottas überrascht selbst Mercedes, Alonso kann dagegen nicht mal starten. Der wortkarge Finne anwortet auf dem Asphalt auf die Kritik nach den letzten Rennen. Vettel wirft nie das Handtuch und glaubt bis zum Ende des Rennens an den Sieg. Sehr bitter für Alonso, welch eine Chaos-Saison für ihn. Was ist da los mit Hamilton?"

FRANKREICH

Le Figaro: "Grandioser erster Sieg für Bottas, Hamilton fährt hinterher. Bottas überrascht die Formel 1. Vettel hat alles versucht, doch Bottas war der Stärkere. Ein Wochenende zum Vergessen für Hamilton, ihm fehlte die Geschwindigkeit."

SCHWEIZ

Neue Zürcher Zeitung: "Valtteri Bottas feiert im Grand Prix von Russland seinen ersten Sieg. Die neue Formel 1 bleibt unberechenbar. Mit einer ersten Startreihe komplett in Rot standen alle Vorzeichen auf einen Sieg von Ferrari ? doch zum vierten Mal beim Rennen durch den Olympiapark triumphierten die Silberpfeile. Der Beweis, dass sich das Duell der beiden Topteams weiter zuspitzt."