Bern (dpa) - Gegen den wegen Spionage in Deutschland festgenommenen Mann soll auch in seiner Heimat, der Schweiz, ermittelt werden. Dem 54-Jährigen werde vorgeworfen, Bankdaten an Deutsche verkauft zu haben, sagte sein Anwalt dem Schweizer Fernsehen. Der Anwalt wies diese Vorwürfe zurück. Zu den Vorwürfen in Deutschland sagte der Anwalt: Sein Mandant werde beschuldigt, für den schweizerischen Nachrichtendienst deutsche Steuerfahnder ermittelt zu haben, die illegal in der Schweiz tätig waren. Über die Verhaftung hatte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Freitag informiert.