München (SID) - Tennis-Profi Tommy Haas hat seine Abschiedstour durch Deutschland mit einem schwer erkämpften, aber bemerkenswerten Sieg begonnen. Beim ATP-Turnier in München gewann der 39 Jahre alte gebürtige Hamburger gegen den Ukrainer Sergej Stachowski mit 1:6, 6:3, 6:4 und trifft nun im Achtelfinale auf Jan-Lennard Struff (Warstein). Im Viertelfinale wäre ein Duell mit der deutschen Nummer eins Alexander Zverev (Hamburg) möglich. 

"So ein Match zu drehen, bedeutet mir sehr viel", sagte Haas. Bei Temperaturen um die zwölf Grad verwandelte er nach 1:34 Stunden auf dem gut besuchten Centre Court seinen dritten Matchball. Es war sein dritter Sieg in diesem Jahr. Haas hatte die diesmal mit 540.310 Euro dotierten BMW Open 2013 gewonnen. In Deutschland wird er noch bei den Turnieren in Stuttgart, Halle sowie Ende Juli in Hamburg teilnehmen.

Davis-Cup-Spieler Struff (Warstein), in München an Nummer sieben gesetzt, gewann das deutsche Duell gegen Daniel Masur (Bückeburg) mit 6:3, 6:4. Für eine Überraschung sorgte Qualifikant Yannick Hanfmann. Der 25 Jahre alte Karlsruher, Nummer 273 der Weltrangliste, besiegte in seinem ersten Match auf der ATP-Tour den auf Position 115 geführten Österreicher Gerald Melzer 6:4, 5:7, 6:1 und trifft nun auf den an Nummer acht gesetzten Brasilianer Thomaz Bellucci. "Das ist unglaublich speziell für mich, mein erstes Hauptfeld, das ist ein Traum", sagte Hanfmann.

Alexander Zverev (Hamburg), Deutschlands Nummer eins, hat wie der an Nummer eins gesetzte Gael Monfils (Frankreich) ein Freilos für die erste Runde und bestreitet sein Auftaktmatch am Mittwoch. Gegner ist Jozef Kovalik aus der Slowakei oder Jeremy Chardy aus Frankreich.