Washington (dpa) - Im Süden und mittleren Westen der USA sind bei schweren Unwettern mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Tornados zogen über den Bundesstaat Texas, in Missouri lösten extreme Regenfälle Hochwasser aus. Auch Mississippi, Tennessee, Alabama und Louisiana waren von Unwettern betroffen. In Kansas wurde ein für die Jahreszeit ungewöhnlicher Schneesturm gemeldet. Zu den Toten zählen eine Zweijährige, die von von einem umfallenden Fußballtor erschlagen wurde, eine Frau, die in ihrem Auto ertrank und ein Feuerwehrmann, der bei Rettungsarbeiten überfahren wurde.