Athen (AFP) Griechenland hat nach Angaben von Finanzminister Euklid Tsakalotos eine vorläufige Einigung mit seinen Gläubigern erzielt, die den Weg für Verhandlungen über eine Reduzierung seiner Schulden ebne. "Die Verhandlungen sind abgeschlossen", wurde Tsakalotos am Dienstag von der Nachrichtenagentur ANA zitiert. Nach den nächtlichen Verhandlungen sprach der Minister von einer "vorläufigen technischen Vereinbarung", die beim Treffen der Euro-Finanzminister am 22. Mai abgesegnet werden solle. Er sei sich "sicher", dass die Einigung eine Schuldenerleichterung für Griechenland ermöglichen werde, sagte Tsakalotos.