Luxemburg (AFP) Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist im März unverändert auf dem niedrigsten Stand seit fast acht Jahren geblieben. Wie die Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte, lag die Erwerbslosenquote in den 19 Staaten der Währungsunion wie schon im Februar bei 9,5 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit April 2009. In der gesamten EU fiel die Quote leicht von 8,1 auf acht Prozent und lag damit so niedrig wie seit Januar 2009 nicht.