Straßburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Russland wegen Folter und Misshandlung von Festgenommenen im Polizeigewahrsam verurteilt. Die Straßburger Richter gaben am Dienstag in zwei Urteilen fünf Russen im Alter zwischen 29 und 44 Jahren Recht, denen Moskau insgesamt 135.000 Euro Schmerzensgeld zahlen muss.