Paris (AFP) Wenige Tage vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl haben mehrere französische Unternehmenschefs eindringlich vor der Rechtspopulistin Marine Le Pen gewarnt. Der Chef des Wasser- und Energiekonzerns Veolia, Antoine Frérot, sagte der Zeitung "Les Echos" vom Dienstag, Le Pens Plan zum Ausstieg aus dem Euro würde eine "wirtschaftliche Katastrophe für die französischen Unternehmen und Bürger" bedeuten. Die Folge wären steigende Preise unter anderem für Importgüter.