Paris (AFP) Bei Anti-Terror-Razzien in Frankreich sind fünf Verdächtige festgenommen worden. Die Sicherheitskräfte fanden bei Wohnungsdurchsuchungen zwei Schnellfeuergewehre und zwei Handfeuerwaffen, wie am Dienstag aus Justizkreisen verlautete. Die Behörden hatten demnach eine gewaltsame Aktion befürchtet. Die fünf Männer wurden unter anderen in Nord- und Zentralfrankreich festgenommen.