Hamburg (SID) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hamburger SV bezieht nun doch ein Kurztrainingslager vor dem wegweisenden Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Wie der HSV am Dienstagabend mitteilte, geht es von Donnerstag bis Samstag zur Vorbereitung ins niedersächsische Rotenburg.  

"Wir wollen uns gemeinsam auf die schwierige Aufgabe am Sonntag fokussieren und alles andere ausblenden", sagte Hamburgs Sportchef Jens Todt. 

Trainer Markus Gisdol hatte eine solche Maßnahme in der vergangenen Woche noch abgelehnt, wurde aber offenbar durch das 0:4 beim FC Augsburg zum Umdenken bewogen. Im vergangenen Winter hatte der kriselnde HSV unter Gisdol ein Kurtrainingslager in Barsinghausen eingelegt, im Mai 2015 legte der damalige Coach Bruno Labbadia in Malente den Grundstein für den späteren Klassenerhalt.