Sotschi (dpa) - Hoffnung auf Entspannung: Der erste Besuch von Kanzlerin Angela Merkel bei Kremlchef Wladimir Putin seit zwei Jahren könnte eine Entspannung im Verhältnis zwischen Deutschland und Russland bringen, sagte der Politologe Wladislaw Below der dpa in Moskau. Das Treffen findet in Sotschi am Schwarzen Meer statt. Dennoch dürften die Erwartungen nicht zu hoch sein, sagte Below. Die Ukraine-Krise belastet das Verhältnis zwischen dem Westen und Russland seit drei Jahren. Ein unter Merkels Vermittlung verhandelter Friedensplan für die Ostukraine kommt nicht voran.