Berlin (dpa) - Bei den Terrorermittlungen in der Bundeswehr zeichnet sich ein kleines rechtsextremes Unterstützer-Netzwerk um den inzwischen inhaftieren Offizier Franco A. ab. Die unter Druck stehende Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte eine USA-Reise kurzfristig ab, um die Aufklärung voranzutreiben. Die Bundesanwaltschaft übernahm die Ermittlungen gegen den terrorverdächtigen Offizier. Franco A. stahl möglicherweise Munition aus Bundeswehr-Beständen.