Washington (AFP) Der frühere Chef der US-Notenbank Fed, Ben Bernanke, hegt massive Zweifel am von der US-Regierung versprochenen Wirtschaftswachstum von drei Prozent. "Dauerhaft ist es bestimmt möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich", sagte Bernanke am Montag dem Sender CNBC. Kurzfristig könnten Steuersenkungen zwar für ein stärkeres Wachstum sorgen, weil die Nachfrage und die Konsumfreude steigen würden. Ein langfristiges Wachstum gebe es so aber "wahrscheinlich nicht".