Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht heute die Erwerbslosenzahlen für April. Nach Berechnungen von Volkswirten waren zuletzt etwa 2,57 Millionen Männer und Frauen in Deutschland ohne Job. Das wären rund 90 000 weniger als im März und etwa 170 000 weniger als vor einem Jahr. Nach Einschätzung der Ökonomen ist der Rückgang saisonbedingt, aber auch der guten Konjunktur geschuldet. Im Frühjahr finden vor allem Beschäftigte in Außenberufen wie Bauarbeiter und Gärtner wieder eine Stelle.