München (SID) - Tommy Haas ist beim ATP-Turnier in München im Achtelfinale gescheitert. Der 39-Jährige unterlag Jan-Lennard Struff (Warstein) mit 4:6, 5:7. Für Haas war es bei seiner zwölften Teilnahme das letzte Match bei den BMW Open, die er 2013 gewonnen hatte. Er will auf seiner Abschiedstour in Deutschland noch bei den Turnieren in Stuttgart (ab 12. Juni), Halle/Westfalen (ab 19. Juni) und Hamburg (ab 24. Juli) antreten.

Nach dem Match auf dem zur Hälfte gefüllten Centre Court kam Turnierdirektor Patrik Kühnen auf den Platz und bedankte sich bei Haas "für eine großartige Karriere und großartige Momente". Zum Abschied bekam Haas eine Lederhose geschenkt, die er auch sofort anzog. Eine Lederhose ist seit 2015 dem Sieger des Turniers auf der Anlage des MTTC Iphitos vorbehalten.

Haas kassierte gleich im ersten Spiel des Matches ein Break und lief dem Rückstand bis zum Ende des ersten Satzes vergeblich hinterher. Im ersten Spiel des zweiten Satzes verlor er erneut seinen Aufschlag, kämpfte sich mit einem Rebreak zurück, wurde zum 5:6 aber erneut gebreakt. Nach 1:28 Stunden nutzte Struff mit einem Ass seinen zweiten Matchball.

Der in der Weltrangliste auf Position 48 geführte Struff, der 2014 in München das Halbfinale erreicht hatte, trifft im Viertelfinale auf Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 3) oder Jeremy Chardy (Frankreich).