La Paz (dpa) - Ein deutscher Bergsteiger ist beim Aufstieg zum 6438 Meter hohen Illimani in den bolivianischen Anden ums Leben gekommen. Wie die Bergwacht mitteilte, wurde die Leiche des 29-jährigen Mannes nach 18-stündiger Suche geborgen. Er war von einer Lawine überrascht und darunter begraben worden, hieß es. Der Leichnam wurde zur Autopsie nach La Paz gebracht. Ein Bergführer, der ihn begleitete, wurde verletzt, überlebte das Unglück aber.